Aktuelles
Aktuelles

Das Ziel im Blick mit der passenden Sportbrille

Ob Schwimmen, Mountainbiken oder Skifahren – jeder Sport hat seine eigenen Herausforderungen. Mit der passenden Sehhilfe lassen sich diese gleich besser meistern. Einer, der sich da gut auskennt, ist der Optiker.

Warme Temperaturen und länger werdende Tage laden zur sportlichen Aktivität im Freien ein. Neben Kontaktlinsen bietet sich dabei besonders eine Sportbrille als praktische Alternative für Schutz vor Umwelteinflüssen. Diese hilft Ihnen dabei nicht nur alles scharf zu sehen, sondern schützt auch vor Sonne, Staub, Wind und Mücken. Zwischen sehr leichten und bruchsicheren Modellen reicht die Auswahl über unterschiedlichste Farben, Funktionen und Grössen hinweg. Mit dem optimalen Modell behalten Sie Ihre Ziele immer im Blick.

Sportbrillen als sinnvolle Alternative

Viele Sportler setzen trotz Fehlsichtigkeit ihre Brille beim Sport ab oder tragen ihre Alltagsbrille. Dies kann zu leicht vermeidbaren Verletzungen führen und auch andere gefährden. Unsere Alltagsbrillen halten der sportlichen Dynamik oft nicht stand. Als Alternative tragen viele Sportler Kontaktlinsen, welche aber auch nicht für alle Sportarten geeignet sind. Besonders beim Schwimmen können sich im Wasser enthaltene Keime zwischen den Linsen festsetzen und das Auge reizen.

Um sicher den Elementen zu trotzen, bietet eine Sportbrille den benötigten Schutz. Je nach Bedarf, mit oder ohne Korrektur. Bei einer vorhandenen Fehlsichtigkeit ist es wichtig, ein passendes Modell zu finden, um bei sportlichen Aktivitäten den Durchblick zu behalten. Sportbrillen können entweder direkt verglast oder mittels eines Clips mit der passenden Korrektur versehen werden. Der Clip bietet den Vorteil, dass die Gläser der Sportbrille problemlos und kostengünstig ausgetauscht und den Wetterverhältnissen angepasst werden können. In der Dämmerung hat die Sportbrille vor allem die Aufgabe, vor Wind, Mücken und Fliegen zu schützen. Eine dunkle Tönung ist dann eher hinderlich. An sonnigen Tagen ist der Blendschutz, neben den anderen Aufgaben der Sportbrille, essentiell.

Jeder Sportart ihre Brille

Beim Skifahren tragen die meisten Sportler eine Skibrille, die vor UV-Strahlung und Schnee schützt. Auch beim Schwimmen werden meist Schwimmbrillen getragen. Doch auch beim Radsport, Laufsport oder Rollerskating sind wir äusseren Einflüssen stark ausgesetzt. Jeder der schon einmal beim Fahrradfahren eine Fliege ins Auge bekommen hat, weiss den Schutz einer Sportbrille zu schätzen.

Die wichtigsten Funktionen einer Sportbrille

Die Herausforderungen, die Sie im Sport an sich selbst stellen, muss auch die Brille standhalten.  Beim Tragekomfort und UV-Schutz sollten Sie bei Ihrer Brillenwahl keine Kompromisse eingehen. Sitzt eine Brille nicht richtig, kann die UV-Strahlung uneingeschränkt auf das Auge treffen. Durch Bewegung und Schweiss bedingtes Rutschen der Brille stört und mindert den Schutz zusätzlich. Eine Lösung bietet hierbei eine kompetente Beratung in Ihrem Fachgeschäft.

Fragen Sie Ihren Augenoptiker

Dass eine Sportbrille auch in Bewegung richtig sitzen muss, ist selbstverständlich. Sie muss mit bruchsicheren Materialien ausgestattet sein, denn sowohl Brillengläser als auch -Fassung müssen einiges aushalten.

Mit einer auf Sie angepassten Sportbrille, die auch bei schnellen Bewegungen noch sicher und bequem sitzt, können Sie sich voll und ganz auf die sportlichen Herausforderungen konzentrieren. Für optimalen Schutz und beste Sicht. Ihr Optiker wird Ihnen je nach Sportart unterschiedliche Modelle zeigen, welche den unterschiedlich hohen Anforderungen des Sports gerecht werden. 

inhaltsbild